(06151) 130960

normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Magistratskommission Soziale Brennpunkte

Die Magistratskommission Soziale Brennpunkte existiert seit 1992. Sie wurde vor dem Hintergrund der damaligen Sanierungen in den Darmstädter Brennpunkten gegründet. Ziel war die Bedarfsermittlung und die Beteiligung der BürgerInnen bei der Planung und Durchführung der Sanierungsmaßnahmen. Insofern ist die Magistratskommission ein Organ der Kommunikation zwischen politischen Entscheidungsträgern, den Verwaltungen, den sozialen Institutionen und den Bürgern in den jeweiligen Standorten.

Mitglieder dieser Kommission sind:     

 

  • Dezernenten der Dezernate III –VI
  • Vertreter aller Parteien in der Stadtverordnetenversammlung
  • Vertreter der Einrichtungen in den Stadtteile
  • Vertreter der BürgerInnen des jeweiligen Stadtteile
  • Vertreter der Kirchengemeinden
  • Vertreter der Wohlfahrtsverbände

 

Die Magistratsorganisation ist ein Hilfsorgan des Magistrats. Der Kommission wiederum zugeordnet sind die Arbeitskreise in den Standorten: AK Akazienweg, AK Kirschenallee, AK Rodgaustraße. Diese AK’s arbeiten der Kommission zu. Dort können Anträge formuliert werden, die dann in der Magistratskommission besprochen und dem Magistrat weitergeleitet werden.

Themen in der Kommission sind u.a.: Alle Fragen zu Sanierungen, sowie Probleme mit Wohnraumanbietern.